Das Geheimnis der Langlebigkeit

Das Geheimnis der Langlebigkeit besteht im Gesundheitsverhalten und in regelmaig der Gebrauch eines bestimmten Verzeichnisses der Lebensmittel. Also, zum Menu der Jugend gehoren die Lebensmittel mit dem hohen Inhalt antioksidantow die schwarze Schokolade, den Tee und den Kaffee. Sie sind mit dem Polyphenol reich, die zur Wiederherstellung der beschadigten Kafige beitragt. Auch gehen ins Verzeichnis der Lebensmittel ein: die Apfel, die schwarze Johannisbeere, die Heidelbeere, die Sukirsche, der Kohl brokkoli, die Tomaten, die Apfelsinen und das Brot mit otrubjami. Die gelehrten Diatassistenten bemerken, dass das Fleisch, der Fisch, die Milch und grasig dem Organismus die nahrhaften Elemente geben, und das Gemuse und die Fruchte und sweschewyschatyje die Safte haben die biochemischen Komponenten, die das Leben fristen.

Das Geheimnis der Langlebigkeit der Japaner

>Eines der Hauptgeheimnisse der Langlebigkeit der Japaner steckt im Reis dahinter. Der Reis fur die Japaner es nicht einfach das Essen. Der Reis ihr Menu spielt die Rolle des Brotes und der Beilage. Auer ihm zu anderen Platten grosser nichts wird gereicht. Wie die wichtigen Komponenten zu ihm die Leber, den Kohl und die Apfel auftreten.

Die Leber und der Kohl den Stoff unter dem Titel der Bioschlamme zu enthalten. Der Bioschlamme spielt die wichtige Rolle in der Bildung und dem Funktionieren des Haares, der Nagel und aller der Haut. Der Mangel der Bioschlamm wird mit zunehmendem Alter besonders gezeigt. Am meisten ist der Bioschlamm in der Leber und dem Huhnereigelb enthalten. Unter den Pflanzenlebensmitteln ist der meiste Inhalt der Bioschlamm in den Sojabohnen, den Erdnuss, die Erbse und die Bohne bemerkt. Also, kann man und dem Rekordhalter nach dem Inhalt der Bioschlamm den Blumenkohl und die Leber halten. Den Blumenkohl kann man ohne Beschrankungen essen, und die Leber ist es besser nicht, zu missbrauchen. Es ist genugend, sie in die Ration 1-2 Male in der Woche aufzunehmen.

Der Reis – das Brot-Beilage. Die Gelehrten behaupten, dass der Reis tatsachlich ideal ist, doch ist er mit den notwendigen Stoffen reich bringt zur uberschussigen Masse nicht. Darin ist genug es Kohlenhydrate, fur die Arbeit nach dem Verbrennen des Fettes in den Kafigen. In 150 Grammen des Reises der Fette nicht mehr, als im Drittel der Schnitte des Weibrots. Dafur des Eiweisses wie in der Halfte des Glases der Milch, des Kalziums wie in einer Tomate, und des Magnesiums wie in funf Stielen des Spargels. Auch im Reis, die Vitamine der Gruppe In und JE, das Eisen und den Pflanzenzellstoff enthalten zu sein.

Die molodilnyje Apfel. Es ist empfehlenswert, im Tag nach dem Apfel aufzuessen. Flawonoidy, die Vitamine und andere nutzliche Stoffe enthalten seiend im Apfel behindern die Bildung der freien Radikalen im Organismus. Ebenso beeinflussen sie das herzliche-Gemasystem gunstig.

Und es ist endlich, man braucht, die regelmaige physische Aktivitat und das Gesundheitsverhalten nicht zu vergessen.